PowerBeef ist ein gesunder, verzehrfertiger  Fleischsnack welcher von der Bündner Metzgerfamilie Mark (Metzgerei Mark) entwickelt wurde. Der hochwertige Riegel besteht aus 100% Rindfleisch. Das Fleisch für PowerBeef stammt ausschliesslich von Bündner Bergbauern – das Tierwohl ist dabei die oberste Maxime.

Project Lead
Bianca Stofer
+41 500 22 90
Bianca Stofer
contact me

Im Zentrum der Zusammenarbeit stand die Erarbeitung eines digitalen Marketingkonzepts mit konkreten Umsetzungsmöglichkeiten. Innerhalb des Konzepts wurde eine Leitidee skizziert und Gestaltungsprinzipien festgelegt. Passend zur Positionierung der Marke wurde der Claim definiert sowie die Content Strategie ausgearbeitet. Im Rahmen der Digitalkampagne wurden folgende Ziele verfolgt: Steigerung der Brand Awareness sowie Etablierung von PowerBeef als hochwertiges und regionales Produkt.

Bei der Umsetzung wurden interaktive Display Ads realisiert, welche visuell passsend zu den Jahreszeiten produziert wurden. Bei der ersten Welle wurde ein Skisujet umgesetzt und bei der zweiten Welle im Frühling folgte ein Crossfit-Video.

Um die Interaktionen anzukurbeln, wurde der Zuschauer am Anfang vom Video folgendes gefragt: «Du willst wissen, woher ich meine Energie nehme?» Mit der Betätigung der Schiebefunktion vom PowerBeef-Riegel wurde anschliessend die Frage aufgelöst, indem das Produkt und der Claim «D Bündner Proteinquella» im Bild erschien.

Somit wurden anhand Display Ads den Website-Besuchern allgemeine Werbung und Markenbotschaften geliefert, die ihr Interesse wecken und zu Käufe anregen sollten.

Bei der Video-Bildsprache lag der Fokus auf sportlichen und ästhetischen Aufnahmen. Der Sportler sowie der PowerBeef Riegel standen im Fokus der Kampagne.

Parallel zu den Display Ads wurde eine Instagram Strategie erarbeitet, wobei die Themenwelten definiert wurden sowie ein einheitliches CI/CD ausgearbeitet und Posting Vorlagen inkl. einem Redaktionsplan erstellt wurden.

Project Lead: Bianca Stofer

Co-Lead: Farice Göldi

Idee und Konzeption: Bianca Stofer, Fabio Emch, Fabrice Göldi,

Projektmitarbeit: Marc Guerraz, Gini Waldburger

Content Creation: Fabrice Göldi, Bianca Stofer und Marc Guerraz

Media: Nadine Sperb