ipso Bildung ist die bedeutendste Anbieterin privater Bildung in der Nordwestschweiz und gehört zu den führenden Bildungsunternehmen der Deutschschweiz. An den Schulen (IFA, IBZ, NSH und HWS) der ipso Bildung absolvieren zurzeit über 5000 Lernende und Studierende ihre Aus- oder Weiterbildung.
Infolge des Ausbruchs von COVID-19 und den entsprechenden Massnahmen des Bundes konnte ab dem 16.03.20 kein Präsenzunterricht in jeglichen Schulen durchgeführt werden. Nebst dem Präsenzunterricht standen natürlich auch Infoabende, Beratungsgespräche mit Interessenten, sowie die Anmeldephase für neue Weiterbildungen an. Innerhalb von wenigen Tagen gelang es ipso ihr komplettes Angebot, sowie Beratung auf Online umzustellen.

Damit dieses Angebot auch während der Quarantäne-Zeit bei der Zielgruppe platziert werden konnte, wurde jim & jim beauftragt, eine Online Awareness Kampagne zu gestalten.

Project Lead
Robin Steiner
+41 41 500 22 83
Robin Steiner
contact me

Im Hinblick auf die Komplexität des Bildungsangebotes, vier Schulen mit differenzierendem Angebot und Fachbereich, wurde eine gemeinsame Leitidee entwickelt um so auf den grundsätzlichen Need des Kunden eingehen zu können – Weiterbildung. Die Leitidee wurde so entwickelt, dass sie auf die einzelnen Schulen adaptiert werden konnte und die DNA der Schule bzw. der Zielgruppe der Schule optimal aufgenommen werden konnte. Zusätzlich wurde die aussergewöhnliche Situation des Lockdown genutzt und thematisch stark eingebunden.

Ziel der Kommunikation war es, die Zielgruppe mit alltäglichen Lockdown Situationen zu konfrontieren und so Aktualität und Relevanz zu schaffen. Mit dem Claim «Kei Lust meh uf…» und entsprechender Endung pro Schule, wurden alltags Situationen skizziert, welche während dem Lockdown sehr verbreitet waren.
• Kei Lust meh uf Brain-Lockdown
• Kei Lust meh uf Gaming-Marathon
• Kei Lust meh uf TV-Marathon
• Kei Lust meh uf Social Media #Challenges

Durch die Subline «Nutz dini Ziit besser für e Wiiterbildig» und CTA «Jetzt auch mit Online-Unterricht» wurde die Botschaft abgerundet.
Ergänzend zu der Display Kampagne wurde Social Content entwickelt, welcher sich mit den gleichen alltags Thematiken auseinandersetzte und so eine hohe Identifikation mit sich brachte.
Um die Präsenz auf Social zu stärken wurde eine Kollaboration mit dem Comedian und Creator Fabio Landert aufgegleist, welcher die Hauptthemen nochmals mit kurzen Video-Sketches umgesetzt hat.

Gesamtleitung: Robin Steiner
Idee und Konzeption: Andrea Müller, Jacqueline Bentrup, Robin Steiner und Virginia Waldburger
Media Strategie: Nadine Sperb

Ad Creatives Production: Virginia Waldburger und Federico Zanini
Social Content Production: Andrea Müller und Federico Zanini