Studie Junge Schweizer* innen 2024
19. Juni 2024, Ann-Christine Lindner

DIE ÄRA DES HYPER-CONNECTED CUSTOMERS

«The only way to make sense out of change is to plunge into it, move with it, and join the dance.» – Alan Watts

 

Wir sind «hyperconnected» und «always on». Im heutigen Zeitalter befindet sich unsere Gesellschaft in einem Zustand, in dem der Stillstand beinahe unmöglich ist und der vielmehr eine Art Tanzbewegung im Gleichschritt des Wandels erfordert. Wir sind immer unterwegs, ob digital oder offline, konsumieren Inhalte über zahlreiche Plattformen und passen unser Verhalten den technologischen Entwicklungen an. Wir sind die Hyperconnected Customers.

 

STUDIENKONZEPT

Seit über zehn Jahren betreiben wir Marktforschung und befassen uns mit den Lebenswelten junger, digital getriebener Menschen. Uns interessiert insbesondere, wie sich die Hyperconnected Customers verhalten, welche Bedürfnisse sie haben und mit welchen Erwartungshaltungen sie sich im Alltag bewegen. Hierfür führen wir jedes Jahr eine quantitative Studie durch, in welcher die Antworten von durchschnittlich 3’000 jungen Menschen der Deutschschweiz im Alter von 11 bis 39 Jahren analysiert werden.

 

Welche Aspekte in ihrem Leben bereiten jungen Menschen Sorgen? Wie stellen sie sich den Auftritt eines*einer zukünftigen Arbeitgebers*in vor? Inwiefern nutzen sie Künstliche Intelligenz? Welche Art von Werbung nehmen sie positiv wahr, welche negativ? Was sind die angesagtesten Trends und gesellschaftlichen Bewegungen, die verfolgt werden?

 

EMBRACE THE HYPER-CONNECTED CUSTOMER

Die Studie ist in Zusammenarbeit mit dem deutschen Jugend- und Trendforscher Simon Schnetzer sowie in Partnerschaft mit 20 Minuten entstanden.

 

STUDIE KAUFEN

Die Studie kann zu einem Preis von CHF 790 (exkl. MwSt.) als PDF-Version gekauft werden. Für CHF 840 (exkl. MwSt.) erhalten sie die Studie als PDF und gebundene Print-Version.





    Mit dem Klick auf «Einsenden» erkläre ich mich mit dem Empfang des Newsletters und weiterer elektronischer Marketing-Sendungen der Jim & Jim AG mit Informationen zu Produkten, Angeboten, Neuigkeiten, etc. einverstanden.


    Mit dem Klick auf «Einsenden» erkläre ich mich mit der Analyse der Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungs- und Klickraten und damit einhergehende Profilbildung zwecks Gestaltung meinen Interessen entsprechenden Newsletter einverstanden.

    Mit dem Klick auf «Einsenden» bestätige ich, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

     

    KAMPAGNEN, CO-CREATION UND WORKSHOPS

    Sie wollen wissen, wie Sie junge Zielgruppen erreichen können? Sie sind interessiert an der Co-Creation neuer Produktideen oder Kampagnenkonzepte oder der Ausarbeitung strategischer Handlungsempfehlungen? Aufbauend auf den Studienergebnissen bieten wir Workshops und Inputreferate mit einem Co-Creation- Ansatz an. Unser Ziel ist es, Sie mit den Hyperconnected Customers zu verbinden und gemeinsam Wege für eine erfolgreiche Positionierung im Markt zu finden.

     

    Workshop-Anfragen an: Ann-Christine Lindner 

     

    AN WEN RICHTIG SICH DIE STUDIE?

    Mit der Studie sollen Unternehmen diverser Branchen, Non-Profit-Organisationen so- wie Parteien in der Schweiz einen Einblick in die junge Zielgruppe und somit ein übergreifendes Verständnis für deren Bedürfnisse, Verhaltensweisen, Sorgen und Interessen erhalten. Dies ist von besonderer Wichtigkeit in der heutigen Unternehmenswelt, welche ein ausgeprägtes Zielgruppenverständnis im Hinblick auf das Denk-, Kauf- und Entscheidungsverhalten ihrer Kund*innen verlangt.

    Die Ergebnisse der Studie zeigen auf, wie und wo Unternehmen oder Markenführer*innen die jungen Schweizer*innen erfolgreich erreichen und von ihrer Dienstleistung oder ihrem Produkt überzeugen können. Zudem wird das Verständnis für Trends, welche die Jungend als relevant erachten, gefördert.

     

    DIE 9 SPOTLIGHTS DER DIESJÄHRIGEN STUDIE IM ÜBERBLICK:

    SPOTLIGHT 1
    STIMMUNGSBAROMETER:

    Die Lebensqualität in der Schweiz wird von den jungen Schweizer*innen als durchaus hoch eingeschätzt. Obschon sie mit ihrem Leben sehr zufrieden sind, sorgen sie sich vor allem um ihre finanzielle Absicherung. Teurer Wohnraum, steigende Preise aufgrund der Inflation und nicht zu vergessen die Klimakrise sind Faktoren, welche bei der jungen Generation für Bauchschmerzen sorgen.

     

    SPOTLIGHT 2
    ARBEITSWELT:

    Während der Rekrutierung ist jungen Personen vor allem wichtig, dass sie vor Ort Bewerbungsgespräche führen und einen Einblick in die Tätigkeit sowie das Team erhalten können. Arbeit bedeutet den jungen Schweizer*innen Existenzsicherung, aber auch etwas Sinnvolles zu tun und sich Lebensträume erfüllen zu können.

     

    SPOTLIGHT 3
    FREIZEIT IM DIGITALEN RAUM:

    In der Freizeit wird nebst Aktivitäten wie Fitness, Shopping oder kreativen Betätigungen das Thema Gaming grossgeschrieben. Rund 40% der befragten Personen verbringen ihre Freizeit unter anderem mit Videospielen. Dies tun sie, um Stress abzubauen, weil sie Spass daran haben und um dem Alltag gemeinsam mit ihren Freund*innen entfliehen zu können.

     

    SPOTLIGHT 4:
    ARTIFICIAL INTELLIGENCE:

    Künstliche Intelligenz (KI) ist seit geraumer Zeit in aller Munde, auch bei den Jungen. Genutzt wird KI vor allem im schulischen Kontext, um Arbeiten zu schreiben oder produktiver bei gewissen Prozessen zu sein. Aus den Ergebnissen der Umfrage ergibt sich, dass männliche Befragten die KI-Tools täglich oder mehrmals wöchentlich nutzen. Weibliche Teilnehmende scheinen noch zurückhaltender zu sein, wenn es um deren proaktive Nutzung geht.

     

    SPOTLIGHT 5
    BRAND COMMUNICATION:

    «Werbung soll authentisch sein und die Qualität eines Produktes wiederspiegeln.» Laut der jungen Generation in der Schweiz ist Werbung nicht zwingend störend, sie muss jedoch glaubwürdig sein und die Personen nicht in der Nutzung oder während des Konsums von Inhalten stören. Werbeplatzierungen wie bspw. das klassische Plakatformat empfinden die Jungen als nicht störend, wecken aber gleichzeitig weniger Interesse für eine Marke.

     

    SPOTLIGHT 6
    KONSUM:

    Gute Qualität, faire Preise und regionale sowie nachhaltige Produkte sind das A und O für junge Schweizer*innen, wenn sie Lebensmittel und ihre täglichen Mahlzeiten einkaufen. Während das Ansehen einer Marke oder Unternehmung scheinbar weniger wichtig ist möchten sie das soziale Engagement hinter einem Produkt oder einer Dienstleistung spüren.

     

    SPOTLIGHT 7
    NACHHALTIGKEIT:

    «Ich bin so lala nachhaltig unterwegs.» Knapp die Hälfte der befragten Personen schätzt sich selbst weder als besonders nachhaltig noch als ausgeprägt nicht nachhaltig ein. Wenn nachhaltig, dann vor allem durch einen nachhaltigen Mobilitätsansatz wie bspw. die Fortbewegung mit dem öffentlichen Verkehr oder dem Fahrrad. Der jungen Generation ist das Thema Nachhaltigkeit äusserst wichtig, wobei sie sich jedoch nicht ganz einig ist, inwieweit sie selbst einen Beitrag leisten kann.

     

    SPOTLIGHT 8
    SOCIAL MEDIA:

    Soziale Medien begleiten die jungen Schweizer*innen mehrmals täglich und auf verschiedensten Plattformen. WhatsApp ist die beliebteste App, um Nachrichten zu versenden und Insta- gram behält den unschlagbaren ersten Platz der Social-Media- Plattformen. Aber auch Snapchat, YouTube und TikTok erkämpfen sich ihre Plätze in den oberen Rängen der täglichen Nutzung.

     

    SPOTLIGHT 9
    NEWS & MEDIEN:

    Nachrichten oder News werden von der jungen Generation am häufigsten über Instagram oder die entsprechende News-App konsumiert. Social-Media-Kanäle wie TikTok oder Snapchat dienen den ganz Jungen oft für den schnellen Nachrichten- Konsum, während klassische Formate wie bspw. eine Zeitung oder das Radio, für informationsreichere oder seriösere Kanäle gehalten werden.